Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Schau Dir Debugging in WordPress an, um mehr darüber zu erfahren. (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /var/www/vhosts/1/110724/webspace/httpdocs/lucyd.com/wp-includes/functions.php on line 3606 Designstudio Lucy.D | ROBOTIC WOODCRAFT

More selected projects

ROBOTIC WOODCRAFT
INTERDISZIPLINÄRE FORSCHUNGSARBEIT IN KOOPERATION MIT

Industrielle Roboter sind faszinierend – in ihrer komplexen Kinematik und mit ihren flüssigen, menschenähnlichen Bewegungen sind sie Architekten, Künstler und Designer zugleich. Und trotzdem haben Sie sich im Prozess vom Design zur Produktion noch nicht als relevante Werkzeuge etabliert. Im Zuge einer umfangreichen Recherche und Forschungsarbeit versuchen wir neue Zugänge zu finden, durch die Designer, Künstler und Architekten die industrielle Robotik als intuitives Werkzeug für ihre gestalterische Arbeit einsetzen können.

Research Projekt / ROTATIONSKÖRPER MIT MUSTER 2015 / 02

Wir untersuchen im Zuge der Researcharbeit, wie Architekten und Designer sowohl virtuell als auch physisch mit dem Roboter interagieren können, um eine neue Verknüpfung zwischen Design und kinematischen Abläufen zu generieren und aufzuzeigen, wie die dem Roboter innenwohnende Multifunktionalität in einen künstlerischen Kontext gesetzt werden kann. Dabei fokussieren wir uns in unserer Arbeit besonders auf den Werkstoff Holz, als ebenso flexibel einsetzbares Medium. Holz ist ein sehr vielfältiges, in Form und Größe unterschiedlich erhältliches, und auch inform von Schichtstoffplatten als auch Holz-Polymer-Werkstoffen, für unterschiedlichste Aufgaben einsetzbares Material.

Aus diesem Grund sehen wir ein großes Potenzial in der Interaktion zwischen der industriellen Robotic und dem Werkstoff Holz, das in der Verarbeitung nicht auf die subtraktive Fertigung beschränkt ist, sondern sich ebenso biegen, verformen, kleben oder beispielsweise sprühen lässt.

Das Projekt, als eine Kooperation aus Architekten mit einschlägiger Erfahrung im Bereich der Robotik, Tischlermeister mit jahrzehntelanger Erfahrung mit Holz, Mathematikern mit hoher geometrischer Kompetenz und uns, als praktizierenden Designern, versteht sich als transdisziplinäre Arbeit mit dem Ziel, die neuen Möglichkeiten der Interfaces und Roboter als Instrumente für die gestalterische Arbeit näher zu beleuchten. Dabei wollen wir herausarbeiten, wie unser allgegenwärtiges, digitales Umfeld mit den immer weiter fortschreitenden Möglichkeiten in der virtuellen Prototypisierung, die Zwänge und Beschränkungen in der Verarbeitung von Holz auflösen und Designer und Architekten damit neue Freiheiten in ihren Konzepten und Denkweisen ermöglichen kann.

Damit betrachten wir die Robotic als spielerisches und nützliches Tool und nicht als Ersatz für die menschliche Hand oder eine Produktionsmaschine. Indem wir industrielle Roboter als leistungsfähiges und intuitives Werkzeug betrachten, das der Kreativität und Gestaltungs-Freiheit in der Holz-Verarbeitung neue Dimensionen verleiht, zeigen wir mit unserer Forschungsarbeit eine neue Form der Interaktion zwischen dem Menschen und seiner sich weiterentwickelten Umwelt auf, die weit über die bisherigen Abläufe vom Design zur Fertigung hinausgehen kann.

Design Projekt / RANDOMIZED OBJECTS 2016 / 05